Am Holzhausenpark

Stosswellentherapie - radial und fokussiert

Dr.med.Jeffry Sheel

( Zertifiziertes Mitglied der Deutschsprachigen Internationalen Gesellschaft für Extrakorporale Stoßwellentherapie DIGEST )

Die Extrakorporale Stoßwellentherapie (ESWT) ist eine moderne, ambulante  Behandlungsmethode, bei der energiereiche Schallwellen in die schmerzenden Körperareale geleitet werden. Mit Hilfe dieses schonenden Heilverfahrens können krankhafte Veränderungen an Sehnen, Bändern, Kapseln und Muskeln  gezielt beseitigt werden.

Indikationen

Fokussiert hochenergetisch

  • Epikondylitis - Tennisarm
  • Fasciitis plantaris - Fersensporn
  • Schmerzen der Achillessehne - Distale Achillodynie
  • Schulterschmerz, z.B. Kalkschulter
  • Patella Spitzensyndrom
  • Therapie tiefliegender Trigger
  • Pseudarthrose

Radial niederenergetisch

  • Oberflächennahe Sehnenansatz-Tendinosen
  • Oberflächennahe Trigger Stosswellentherapie
  • Chronische Rückenschmerzen
  • Akupunktur Stosswellentherapie

 

Mögliche Indikationen bei Sehnenproblemen und vieles mehr

  • M. Dupuytren - im Anfangsstadium bei Therapiewunsch seitens des Patienten
  • M. Ledderhose
  • Knuckle Pads ( Fingerknöchelpolster ) über den Fingermittelgelenken
  • Sportverletzungen
  • Verzögerte Knochenheilung
  • Lunatummalazie
  • Chronische Wunden

Behandlungsablauf

  • Bei der klinischen Untersuchung wird die Schmerzzone lokalisiert und das Krankheitsbild sowie Therapiekonzept erläutert.
  • Ähnlich wie bei einer Ultraschalluntersuchung wird ein Hautgel auf den zu behandelnden Bereich aufgetragen. Die Schmerzzone wird dann mit dem Therapiekopf umkreist, bei gleichzeitiger Auslösung der Stoßwellen.

Behandlungsdauer und Häufigkeit

  • Eine Behandlung dauert, je nach Krankheitsbild, zwischen 5 - 10 Minuten.
  • Durchschnittlich sind 2 - 3 Sitzungen im wöchentlichen Abstand erforderlich.
bild_6_1.jpg
Tennisarm Behandlung fokussiert
bild_3.jpg
Fersensporn Behandlung fokussiert
schulter.jpg
Schulterschmerz Behandlung fokussiert

Kosten

  • Die Abrechnung der Behandlung erfolgt analog der amtlichen Gebührenordnung für Ärzte.
  • Bei privaten Krankenversicherungen gibt es in der Regel keine Erstattungsschwierigkeiten.
  • Die Stoßwellentherapie zählt leider nicht zu den Leistungen der gesetzlichen Krankenversicherung.
  • Über die Therapiekosten informieren wir Sie gerne.
eswt_zertifikat.jpg